Computer

Das Bild zum Gedicht

385 Computer
Zusammenfassung
385 Computer
Gedicht Jänner 2019

ein Generationen-Missverständnis
Zum Vorlesen hier klicken!

S’Christkind hot hoia da Oma an Computa brocht,
sie  hod a glei an Senioren-Kurs g’mocht,
do leand’s, dass die Computamaus koan Kas nid frisst,
und dass s’wichtig is, dass ma s’Passwort nid vagisst.

Auf d’Nocht tuat’s adiam im Internet chatten,
hod auf an Portal an Witwa g’fund’n, an netten,
schreib’m hin und her, tand Foto austauschen
und iwa an gemeinsamen Urlaub plauschen.

Wia’s Wedda weascht, wos die Politika so tand,
wer g’storben is, die Trauerhilfe is interessant,
oda oafach mit da DropBox Foto schaugn,
wos die Familie do eichistöht, des tuad ihr taugn.

S’Enkei Franzi hüft, boid amoi nix mehr geht,
wenn do neamb host, dann ist des bled!
Auf oamoi leit beim Buam dahoam des Telefon,
die Oma is beim Reden gonz aufg’reg won:

„Mannei, i woit mein Computer starten,
do steht owa oiwei nur: „Bitte warten, bitte warten“!
A da Mitt in draht sie a bunter Kreis,
ma soid des zwor nid sog’n – owa des is ois midnond a Scheiß!“

„Oma, boidst auf die Tastatur links oben schaust,
wos passiascht, wennst auf die ESCAPE-Tasten auffihaust?“
„Nix, Newline, Escape, des hu i ois scho prowiascht,
do is nix, wos bei der Kisten weidafiascht!“

„Oma, wöche Fenster host den offen?“
Da Bua tat do auf an Hinweis hoffen.
Noch an Bosei sog die Oma: „Liawa Franzi, los guad zua,
an Scheißheisl is Fensta offen – owa siehst send’s oi fest zua!“

Beschreibungen und Ausdrücke

Das Christkind hat heuer der Oma einen Computer gebracht,
sie hat auch gleich einen Senioren-Kurs gemacht,
da lernt sie, dass die Computermaus keine Käse frisst
und dass es wichtig ist, dass man das Passwort nicht vergisst.

Am Abend chattet sie manchmal im Internet,
hat auf einem Portal einen Witwer gefunden, einen netten,
sie schreiben hin und her, tauschen Fotos aus
und plauschen über einen gemeinsamen Urlaub.

Wie das Wetter wird, was die Politiker so machen,
wer gestorben ist, die Trauerhilfe ist interessant,
oder einfach mit der DropBox Foto schauen,
was die Familie da hineinstellt, das gefällt ihr.

Der Enkel Franzi hilft, wenn einmal gar nichts mehr geht,
wenn du da niemanden hast, dass ist das blöd!
Auf einmal läutet beim Buben zu Hause das Telefon,
die Oma ist beim Reden ganz aufgeregt geworden:

"Mannei (Kosewort), ich wollte meinen Computer starten,
da steht aber immer nur: "Bitte warten, bitte warten"!
In der Mitte dreht sich ein bunter Kreis,
man sagt sowas zwar nicht - aber das ist alles zusammen ein Scheiß!"

"Oma, wenn du auf die Tastatur links oben schaust,
was passiert, wenn du auf die ESCAPE-Taste hinaufhaust?"
"Nichts, Newline, Escape, das habe ich alles schon probiert,
da ist nichts, was bei der Kiste weiterführt!"

"Oma, welche Fenster hast den offen?"
Der Bubtäte da auf einen Hinweis hoffen.
Nach einer Pause sagt die Oma: "Lieber Franzi, horch gut zu,
im Klo ist das Fenster offen - aber sonst sind alle fest zu!"