Da Hoizzoan

Das Bild zum Gedicht

Holzzoan
Zusammenfassung
20 Da Hoizzoan

ein sehr persönliches Gedicht von einem schiefen Holzstoß abgeleitet
Zum Vorlesen hier klicken!

Wenn ma an Hoizzoan vou sie sicht,
denkt ma auf oanmoi an die eigene Gschicht –
an’s eigene Leben – wias so is gonga,
drum mecht i a wenk vergleichn u’fanga.

Des Scheidlzoan schaut si nit schwar,
ois wia’s fiar an jeden zun da’lerna war!
Nimmst’s Scheidl z’handen – des geht ganz gschwind,
des ku a jeder Lapp und a jed’s Kind.

Bei’n Heirat’n geht’s hibsch gleich zua,
zun Diandl in die Kammer derf da Bua,
an Bett in is lustig – des geht dann ganz gschwind,
des ku a jeder Lapp und da is Kind.

Je hecha der Zoan weascht, desto schnoia weascht’s kloar,
dass da Fehler ganz unt – a da erscht’n Reih scho woar!
Ma glab’s nur nit – hat a koan Vergleich,
glabst’s nit, dass gscheida war, ma mochat’s neich!

A Kind is da – und gheirat weascht
ois bärig und voi Liab is zeascht!
Mit’n Oitog kemmand Sorgen und s’Striet
ma soid eigentlich neich unfonga – aber des glab ma no nit.

Da Zoan weasch hecha, s’waggeln nimmb’st an Kauf
und haust no a paar damische Scheidln drauf.
Ma murkst dahin, so long’s hoit geht,
bis dass der Hoizzoan endlich steht.

Des Hoiz waescht truck’n – huckt a wenk zomm,
es kimmb, wia’s Onere schon kemma gsechn homm!
Der Zoan weasch bauchat, bis nimma geht
und über Nacht haut’sn um – ja des is bled!

Des Goid is knapp, es waescht fü gstriet’n,
die Sorgn wean gressa, ma hot a scho mehr dalid’n,
ma murkst dahin, bis nimma geht,
bis dass ma vou da Scheidung steht.

Adiam schrein’s über’n Zaun, so und so war’s richtig,
dass links und rechts wan’d Steher wichtig –
dass’d brauchst a Grenz und was zun zuachiloan –
dass Beharrlichkeit war wichtig fia an oandlan Zoan.

Wann’st jung bist, is hoit hi und hi gschissen
Du lost hoit nit auf de die’s eigentlich wissen!
Muasst die Erfahrung machen und die tuat weh!
Boid nachand voan Scheidlhaufn stehst – is des nit schee!

Boid ma a Auto, an Videorecorder oder a Handy kaft,
weascht oan a longs und a broads erklärt wias laft!
Bei da Lieferung vo D’Weiberleit, da Familie und die Kinder is
                        Schachterl laar,
obwoi krad da a Gebrauchsanweisung recht gfierig war.

Boidst no amoi ufangst – dann mach’s richtig!
Glei unt vo der erscht’n Reih weck, des is wichtig!
Die Groassn mit de Kloan guat mischen
die Verwoadackelten mit Bedacht dazwischen.

Boid’st no nit u‘gfong hast, mit der ersten Reih’
dann gib i dir den Rat – lass da dawei!
Wa krecht, es zoag da ebba wie ma’s tuat
machst weniger Leit traurig und des war guat.

Boid er decht umgfoin is – des passiert im Leb’n –
pack’s u – es muass oiwei wieda an Unfang geb’n.
Des is bei da Liab und bei de Hoizzoan gleich -,
aber i fiarcht, des is für vo enk nit neich!

Beschreibungen und Ausdrücke

Hoizzoan = Holzzaun
Scheidlzoan = Scheiter aufzäunen
da'lerna = zu erlernen
Lapp = einfältiger Mensch
Diandl = Mädchen
bärig = toll
Oitag = Alltag
s 'Striet = der Streit
damisch = sehr groß
trucken = Trocken
huckt a wenk = sitzt ein wenig
Goid = Geld
Strid'n = gestritten
dalid'n = ausgehalten
Adiam = manchman
lost = (zu)horchen
verwoandackelt = krumm