Der Bundespräsident

Das Bild zum Gedicht

324 Bundespraesident
Zusammenfassung
324 Der Bundespräsident
Gedicht Juli 2016

aus aktuellem Anlass zur Farce der Bundespräsidentenwahl in Österreich, die nun angefochten wird
Zum Vorlesen hier klicken!

I woit enk a G’schicht iwa insan neichen Bundespräsidenten vazöhn,
hu owa nid damoat, dass mir z’bled san, a poor Briaf zun zöhn.
Da Namejn spühn in da Gschicht owa eigentlich koa Roin,
i tat sogn, dass ma oafoch mit‘n Gedicht u‘fonga soin.

Da noie Bundespräsident muss si ja bewähr’n
und so beliebt ois  wia da oite wean!
Stricki durchschneid’n, Kränz varrucken
und zu die kloan Kinda oichibucken,

bei da Neujohrsansproch gonz eanst toa,
nit z’goggizen is sicha schwaar wia i hoit moa!
Obwoi i’s no lustiger findat, mehr zun Lochen,
tat des die Monika Gruber mochen!

Gonz hoaggl is, wen a zeascht besuacht!
Dass a den richtigen Oscht fie an  Staatsbesuch vabuacht!
Vielleicht an Putin, damit da Russ insa Müch wieda kafft,
oda decht die Merkel, damit der Tourismus lafft?

Na, eppas wos die Sympathiewerte steigert, des wa wichtig!
A Signal fie Empathie und Liebe setzen, des wa richtig!
Noch Hoi ins Irrenhaus, des is die Idee,
do muas a zu sein Amtsantritt ois easchtas gee!

Da Primar und die Belegschaft schwanzeln umma,
sie klogen, dass z’wenk Goid homm, den gonzen Kummer,
vazöhn, wöche Leiden die Patienten homm, wos eana feit
und dass fie monche Krankheiten no oiwa koa Heilung geit.

Am Ende vom Gong is die Gummizöhn,
do mechten’s eam gonz an schwaarn Foi viestöhn,
sie speen die Tür auf, die Pfleger send parat,
damit nix passiascht , wonn a amend an Anfoi hat!

„Wer bist den du –  i bi da Lois den jeda kennt!“
„Ich bin der höchste Würdenträger, dein Bundespräsident!“
Er geht an Schritt viechi, damit’s die Hond schitteln kunnten,
geht owa nid, wei an Lois homms die Arm hintummibunden.

„Na sog ehrlich! Du Heita Du! Genau so hod’s bei mir a u’gfonga!
Desweg’n bin i do eina zur Behandlung gonga!
Mid Tabletten homms mi gonz guad ei’dastöht,
sodass i nur monchmoi auszuck, owa siest nix föd!

I rod da, geh zun Dokta, loos  guad auf wos a da sog,
gib an Psychiata ehrlich Ontwort, boid a die wos frog!
Nimm die Tabletten brav, dass’d nix vagisst,
geh zun EEG, damit ma Dein Vogel regelmässig misst.

Wennst aloa bist, kust jo stoiz auf Dein Titel sein,
nur unta d’Leit soidst die z’rugghoiten  des waa hoit fei!
Des häd i Dir aus meiner Erfahrung gean roden woin,
siest sitzt nocha wia i an Köa unt und frisst die Koihn!“

Beschreibungen und Ausdrücke

Ich wollte euch eine Geschichte über unseren neuen Bundespräsidenten erzählen,
habe aber unterschätzt, dass wir zu blöd sind, ein paar Briefe zu zählen.
Der Name spielt in der Geschichte aber eigentlich keine Rolle,
ich würde sagen, dass wir einfach mit dem Gedicht anfangen sollen.

Der neue Bundespräsident muss sich ja bewähren
und so beliebt wie der alte werden!
Stricke durchschneiden, Kränze verrücken
und sich zu den kleinen Kindern hinunterbücken,

bei der Neujahrsansprache ganz erst wirken,
nicht zu stottern ist sicher schwer, wie ich meine!
Obwohl ich es noch lustiger finden würde, mehr zum Lachen,
würde das die Monika Gruber (Kabarettistin) machen!

Ganz heikel ist, wen er zuerst besucht!
Dass er den richtigen Ort für einen Staatsbesuch verbucht!
Vielleicht den Putin, damit die Russen unsere Milch wieder kaufen,
oder doch die Merkel, damit der Tourismus läuft?

Nein, etwas was die Sympathiewerte steigert, das wäre wichtig!
Ein Signal für Empathie und Liebe setzen, das wäre richtig!
Nach Hall (in Tirol) in die Nervenheilanstalt, das ist die Idee,
da muss er zu seinem Amtantritt als erstes gehen!

Der Primar und die Belegschaft schwanzeln herum,
sie klagen, dass sie zu wenig Geld haben, den ganzen Kummer,
erzählen, welche Leiden die Patienten haben, was denen fehlt
und dass es für manche Krankheiten noch immer keine Heilung gibt.

Am Ende des Ganges ist die Gummizelle,
da möchten sie ihm einen ganz schweren Fall vorstellen,
sie sperren die Türe auf, die Pfleger sind parat,
damit nichts passiert, wenn er wo möglich einen Anfall hat!

"Wer bist den Du - ich bin der Lois, den jeder kennt!"
"Ich bin der höchste Würdenträger, dein Bundespräsident!"
Er geht einen Schritt nach vorne, damit sie die Hand schütteln könnten,
geht aber nicht, weil dem Lois haben sie die Arme hinten hinüber gebunden.

"Na sag ehrlich! Du Armer Du! Genau so hat das bei mir auch angefangen!
Deswegen bin ich da her in Behandlung gegangen!
Mit Tabletten haben sie mich ganz gut eingestellt,
sodass ich nur manchmal auszucke, aber sonst nichts mehr fehlt!

Ich rate Dir, geh zum Doktor, höre gut zu, was er Dir sagt,
gib dem Psychiater ehrlich Antwort, wenn er Dich was frägt!
Nimm die Tabletten brav, dass Du nichts vergisst,
gehe zum EEG, damit man Deinen Vogel regelmässig misst.

Wenn Du alleine bist, kannst ja stolz auf Deinen Titel sein,
nur wenn Du unter Menschen bist, solltest Dich zurückhalten, das wäre fein!
Das hätte ich Dir aus meiner Erfahrung raten wollen,
sonst sitzt Du nachher wie ich unten im Keller und frißt die Kohlen!"