Die Togeskoscht

Das Bild zum Gedicht

294 Togeskoscht
Zusammenfassung
294 Die Togeskoscht
meine Eindrücke von einem Hammerschitag im Schigebiet Kitzbühel/Jochberg - das zu einem Liebesgedicht mutiert ist

Foto Kurt Pikl "Jagawuschtz"-Hütte gegen die Hohen Tauern
Zum Vorlesen hier klicken!

Im Frühling is zun Schifoahn die beste Zeit,
wei’s do des beste Weda geit.
Nimma koid, die Luft is worm und truckn,
do gfriast da nit an Osch o, bein Sessellift huckn.

Glei in da Friah bein Wagstättlift u’fonga,
da easchte Hong is glei so guad gonga!
Da Schnee hot so schee g’schmiascht,
do kust ochaziachn, dass die soiwa richtig g’spiascht!

Oa Hong scheena wia da onare, am Lift die Sunn,
a Schitog wia ma si’n nit bessa viestöhn kunn!
Bei da Hangloim schmeck i an Hoizrach vom Kamin,
des lod zu oana Jausen ei – do muas i hin!

A Speckbrot, a Saftl, mei is des guad!
Nocha gehts wieda frisch weida, boid ma a Rastei tuat!
Ma gwoscht’z, dass des die Leit guad gfoid,
koana is grantig, a jeda stroid!

Da Blick in die weißen Tauan, da Himmi blau,
i hoit die Luft u, dawei i stad in die Runde schau,
bi ma sicha, da Herrgott huckt in an Liegestuih,
eam gfoid des a guad, hu i des Gfuih!

Nocha no an Kaffee und a Opfischnitten
hucken in da Sunn auf oana kloan Hitten,
des Leben ku so oafach sei!
Es braucht nid vüh, es is so fei.

No scheena is, Du bist bei mia!
I ku auf’n Sessllift ummiglonga zu Dia,
ku mei Glick teilen, drum denk i mia:
Fei dass’d do bist, Herrgott i donk da dafia!

Beschreibungen und Ausdrücke

des beste Weda = das beste Wetter
nimma koid = nicht mehr kalt
do gfriast'd a = das gefrierst Du Dir
nit an Osch o = den Popo (Arsch) ab
huckn = sitzen
glei in da Friah = gleich in der Früh
u'fonga = anfangen
easchte Hong = erste Hang
is glei so guad gonga = ist gleich so gut gegangen
schee g'schmiascht = schön geschmiert (Firnschnee)
do kust ochaziachn = da kannst Du herunterziehen, Bögen machen
soiwa richtig g'spiascht = selber richtig spürst
oa Hong scheena = ein Hang schöner
wia da onare = wie der andere
viestöhn kunn = vorstellen kann
Hangloim = kleine Schihütte "Hanglalm"
i an Hoizrach = ich den Holzrauch
des lod zu oana Jausen ein = das läd zu eine Jause ein
boid ma a Rastei tuat = wenn man eine Rast einlegt
ma gwoscht'z = man merkt es
guad gfoid = gut gefällt
a jeda stroid = ein jeder strahlt
weißen Tauan = Tauerngebirge
dawei is stad = während ich leise/schweigend
huckt = sitzt
eam gfoid des a guad = ihm gefällt das auch gut
hu i des Gfüh = habe ich das Gefühl
Opfischnitten = Apfelschnitte
oana kloanen Hitten = einer kleinen Hütte
ku so oafoch sei = kann so einfach sein
nid vüh = nicht viel
no scheena is = noch schöner ist
ummiglonga zu dia = hinübergreifen zu Dir
Glick = Glück
i donk da davia = ich danke Dir dafür