Die Zeit

Das Bild zum Gedicht

zeit2013
Zusammenfassung
246 Die Zeit
März 2013

ein nachdenkliches Gedicht über die Zeit, die so schnell verrinnt
Zum Vorlesen hier klicken!
Soid i heit scho wieda die Kitzbühler lesen?
Mia kimmt vie, des is eascht gestern gwesen!
Is scho wieda Donnerstag? Des ku dech nit sei!
Wia die Zeit schnoi geht, des is nit fei!
Hu ma denkt, kunnst eigentlich die Zeit totschlogn
So wia des manche Leit ois Lösung vorschlogn.
Huck mi voun Fernseher, tua mi nit rian,
vielleicht tat des zu a poor extrigen Jahrln fian!
Die Zeit moand do nix, lafft oafoch weida,
woas ma koan Rat, bi um nix gscheida,
muas die Zeit guad nutzen, boids aso nit geht,
die Zeit vaplempern des is bled!
Die Augn offenhoitn, mia homms jo so guad!
Aufs Gwissen losn, nix toa wos ma hoit nit tuat!
Denen, die ma gern hod, zoagn das so is,
donn is die Zeit guad g‘nutzt, des is amoi gwies!
Mid‘n Goid nochjogn host Zeit vaschissen,
owa des is nix Neichs, des weascht scho wissen,
ma tuats trotzdem oiwei wieda, denkt nit dru,
nutzt nix, wei ma nur mit oan Leffi essen ku!
Ebban den’st gern host in die Augn schaun,
oda oafach amoi d’Liab zualossen, mogst Di scho traun,
do kust die Zeit an ehesten zun Stühstand bringa,
und a poor Unendlichkeiten in Dein Leben gwinga.
Ma miassat hoit den riesigen See finden kinna,
wohi die gonzen Zeiten vo oi Leit hirinna!
I wear amoi mid mein Kiwei a wenk schaugn,
vielleicht find ihn, des tat ma schrecka taugn!
Beschreibungen und Ausdrücke

soid i heit = soll ich heute
die Kitzbühler = lokale Wochenzeitung
mia kimmb vie = mir kommt vor
eascht = erst
ku dech nit = kann doch nicht
schnoi = schnell
hu ma denkt = habe mir gedacht
huck = sitze
voun = vor den
tua mi nit rian = rühre mich nicht
fian = führen
moand do nix = kümmert das nicht
oafach weida = einfach weiter
bi um nix = bin um nichts
boids aso = wenn es so
homms = haben es
nix toa = nichts tun
wos am hoit nit tuat = was nan nicht machen soll
zoagn das os is = zeigen dass es so ist
gwies = sicher, gewiss
mid'n Goid = mit dem Geld
wei ma = weil man
oan Leffi = einem Löffel
ebban = jemanden
zualossen = zulassen
mogst Di = darfst Dich
scho traun = schon trauen, wagen
gwinga = gewinnen
miassat hoit = müsste halt
finden kinaa = finden können
vo oi Leit = von allen Leuten
hirinna = hinfließen
i wear = ich werde
Kiwei = Kübel, Eimer
a wenk = ein wenig
schrecka taugn = schrecklich freuen