Gieraffe

Das Bild zum Gedicht

gieraffe
Zusammenfassung
269 Gieraffe
Gedicht März 2014

ein nachdenkliches Gedicht unter dem Eindruck der Umweltverschmutzung und Gier der Menschen, die auf Kosten der nächsten Generationen gehen (werden)

Malerei Kurt Pikl Acryl 2014
Zum Vorlesen hier klicken!

Energie, Energie, die muas oafach her!
I wü nit spoan, i wü oiwei mehr!
Aus Erdö, Gas, Koihn, Atom – des muas i hohm,
den Abfoi kimma ja fie a poor 1000 Johr vagrohm!

Die Orma miass ma moichen wia die Kiah,
des geht gonz  leicht, wei die wehn si nia,
damit die Reichen eanare Valuste jo nit spian,
wei des tat zu weniger Gewinne fian!

Die Viecha schinten, des Meer vasauen,
mia miassn jo auf die Gewinne schauen!
Produzian, produzian – bei ins is da Iwafluss vorhonten,
die oan vahungern, bei ins muas a im Mullkiwi lonten!

Ruachen, ruachen, mit da Geldpress pressen
owa auf des Wichtigste homma vagessen:
Mia homm nur oa Woid, de is so wundaschee,
mir soidn mit ihr a wenk vorsichtiger umgee.

Boid ma in Bildung und nit in Waffen investian,
kunnt’n ma  insare Kinda a scheene Zukunft  garantian.
Den Herrgott und die onan Götter in die Kirchen lossen,
die Religion keascht in’s Heaschz und nit auf die Strossen.

I woas jo eh, die letzte Pfoad hot koane Säck
und decht rammand mia s’gonz Goid schnoi weck,
des traurige is: A wenn’st jetz dostehst und reascht
dass Du – boidst groß bist, wieda genau so weascht!

Beschreibungen und Ausdrücke

wü nit spoarn = will nicht sparen
wü oiwei mehr = will immer mehr
des muas i hom = das muss ich haben
Abfoi kimma = Abfall können wir
fie a poor 1000 Johr = für ein paar tausend Jahre
vagrohm = vergraben
die Orma = die Armen
moichen = melken
wia die Kiah = wie die Kühe
die wehn si nia = die wehren sich nie
eanare Valuste = ihre Valuste
jo nit spian = ja nicht spüren
Gewinne fian = Gewinne führen
die Viecha = die Tiere
da Iwafluss = der Überfluss
vorhonten = vorhanden
die oan vahungern = die einen verhungern
Mullkiwi lonten = Abfallkübel landen
ruachen = gierig sein
oa Woid = eine Welt
a wenk = ein wenig
kunnt'n ma = könnten wir
die onan Götter = die anderen Götter
keascht = gehört
in's Heaschz = in die Herzen
Strossen = Straßen
i woas ja eh = ich weiß es ja
die letzte Pfoad = das letzte Hemd (Totenhemd)
koane Säck = keine Taschen
rammand = räumen wir
s'gonz Goid = das ganze Geld
schnoi weck = schnell weg
dostehst = dastehst
reascht = weinst
so weascht = so wirst