Pippei

Das Bild zum Gedicht

351 Pippei
Zusammenfassung
351 Pippei
Gedicht August 2017

Angesichts der laufenden Wahlkampfrhetorik und der Diskussion, die Banken in Europa mit fast 1.000.000.000.000 (Billon) Euro zu retten, ein politisches Gedicht, das an die Empathie appelliert. Das Gedicht wird die Welt nicht retten - aber vielleicht doch ein wenig nachdenklich machen. Ich glaube der "Marshall Plan", der Europa aus sein Krise geholfen hat, sollte Vorbild sein. Es wäre aber schon eine große Hilfe, wenn die Waffenlieferungen endlich gestoppt würden.

Bild Acryl Kurt Pikl
Zum Vorlesen hier klicken!

Im Fernsehen heard ma jeden Tog,
mia geht’s so, dass i scho nimma hihean mog,
dass ma die Balkanrouten spean und s’Mittelmeer,
nocha kammad’n vo unt auffa koane Orma her.

Dia Heita z’ruggschicken ins Chaos, des waar g’scheit,
wos fie d’Frauen und Kinda scho jetz koa Zukunft geit,
dazu a bissei Goid zu die korrupten Spinna,
des weascht decht woi insa G’wissen beruhigen kinna!

A jeda woas, an wos eigentlich feid!
Dass es im Kriag und Chaos koa Zukunft geit!
Noch dem mia a nid bereit send, fie’s Klima ebbas z’toan,
hommb’s in Afrika nid vüh Chancen wiri moa!

Es is nid fair, dass mia ins vo da Verantwortung drucken
und mid’n voien Bauch vorm Fernseher hucken,
bei die globalen Konferenzen die Kepf zommsteck’n,
dawei auf da Woid a so fü Tausende ormselig varreck’n!

Wennst a Oar mit an Leffi vo außt aufpeckst,
oda mit’n Messer s’Kappei o’schneidn mext,
ku nia Leben dabei aussakemma – nua da Tod –
des is wo’s mia oi prowian – des bring nur Not!

Lebn gibbs nur, wenn’s Pipei die Schö vo inn aufbricht –
des waar die Idee vo meina G’schicht!
Waar guad, wonn die Goggei bis doscht hi iwalebn
und dass ma ean fie den Weg Chancen gebn.

Beschreibungen und Ausdrücke

Im Fernsehen hört man jeden Tag,
mir geht es so, dass ich schon nicht mehr hinhören mag,
dass wir die Balkanroute sperren und das Mittelmeer,
dann würden von unten keine Armen mehr kommen.

Die armen Leute zurückschicken ins Chaos, das wäre gescheit,
wo es für die Frauen und Kinder schon jetzt keine Zukunft gibt,
dazu noch ein wenig Geld an die korrupten Spinner,
das wird doch wohl unser Gewissen beruhigen können!

Ein jeder weiß, was eigentlich fehlt!
Dass es im Krieg und Chaos keine Zukunft gibt!
Nachdem wir auch nicht bereit sind, für das Klima etwas zu tun,
haben sie in Afrika nicht viele Chancen wie ich meine!

Es ist nicht fair, dass wir uns vor der Verantwortung drücken
und mit vollem Bauch vor dem Fernseher sitzen,
bei den globalen Konferenzen die Köpfe zusammenstecken,
während auf der Welt so viele Tausende verrecken!

Wenn du ein Ei mit einem Löffel von außen aufpeckst,
oder mit einem Messer die Kappe abschneiden möchtest,
kann nie Leben dabei herauskommen, nur der Tod -
was wir probieren - das bringt nur Not!

Leben gibt es nur, wenn das Kücken die Schale von innen aufbricht -
das wäre die Idee von meiner Geschichte!
Es wäre gut, wenn die Eier bis dahin überleben
und dass wir ihnen für diesen Weg die Chancen geben.