Rotznfoin

Das Bild zum Gedicht

rasierklinge
Zusammenfassung
151 Rotznfoin 2009

ein Beitrag zu den unsäglichen Diskussionen über die "Krise"
Zum Vorlesen hier klicken!

Boid i in meiner Speis nachschau,
merk i seid längerer Zeit scho ganz genau,
irgendebba frisst mein Zeig – fie mi is gwies:
Dass des koa Maus sondern eher so a Sauratz is!

Nit krod a bissei – na so richtig große Trimma!
Mia kimmb a vie, es weascht oi Tog schlimma!
Da muas a Ruah wean – do wea i wos toa miassn,
de Sauviecha miass’n weck – am besten waar daschiassn!

I hu iwaleg – donn denk i bei mir:
I moa, i pack de Viecha bei ihrer Gier!
Soind’n ja bsunnas schlau sei – des sogg ma ea noch,
muass schaun, dass i do jo koan Fehler moch!

In a dinn’s Bredei hu i a Rasierkling gsteckt,
des wos a mordsdrumm Speck dahinter vadeckt,
in die Speis damit – nocha hoasst’s boaten –
da Kruch weascht des Sauviech schon zu  meiner Foin hi loaten!

Da Rotz kimmb, schaugg durch die Tier –
s’Wossa rinnt eam link und rechts aussa vor lautta Gier!
Schaugg iwa’d Rasierkling, sicht den Speck,
beidelt den Kopf: „Ei, Ei – so a groass Stuck…“  scho is da Kopf weck!

Des soid a Warnung sein, fie oi, die oiwei no mehr ruachen!
Die, die gonze Misere verursacht hommb und   trotzdem vasuachen,
no oiwei des gresste Drumm Speck zun Daglonga:
Vielleicht soid ma symbolische Bredei mit Rasierklinga aufstöhn unfonga!

Beschreibungen und Ausdrücke

boid = wenn
Speis = Speisekammer
irgendebba = irgend jemand
gwies = gewiss
Sauratz = Ratte (Schimpfwort)
krod a bissei = gerade ein wenig
Trimma = Stücke
weascht = wird
wo toa miassn = etwas unternehmen
daschiassn = erschießen
bsunnas = besonders
ma ea noch = ihnen nach
dinn's Bredei = dünnes Brett
hoasst's = heißt es
boaten = warten
Kruch = Geruch
weascht = wird
Foin = Falle
hi loaten = hin leiten
Tier = Türe
s'Wossa = das Wasser
iwa'd = über die
beidelt = schüttelt
oiwei = immer
ruachen = gierig einsammeln
daglonga = zu erwischen