S’Bleami

Das Bild zum Gedicht

Bleami2
Zusammenfassung
247 S'Bleami
April 2013

für einen lieben Freund und Nachbarn, der plötzlich verstorben ist
Zum Vorlesen hier klicken!
Des Bleami is koa Rose nit, a koa Orchidee,
gonz oafach – owa vielleicht krad deswegn schee!
Hot si bein Stoan zuachi a wenk vasteckt,
damit’n die Kua oda die Goas nit glei entdeckt.
Hot gehofft, boid‘s es vagessen,
nocha weascht’s vom Leben nit so schnoi g’fressen.
Gewitta mit Hogl send adiam iwa‘s Bleami zochen,
hommb doscht und da a poor Blia o’brochen!
Da worme Stroih da Liab hod Di donn decht no troffen,
a noia Ulauf, a nois Leben, a nois Hoffen,
sogor a kloas Bleami hot no Wuschzeln g’schlogn!
Hot ois so guad hergschaut, wor nit zun Klogn!
He! Kust nit aufpassen, kust nit schaugn!
Host an Kopf denn koane Augn!
Siggst nit, dass des kloa Bleami neamb nix tuat!
Dass da draufg’stiegen bist, des is nit guad!
Wa’n so fü Staudn und Disteln, warum nit dia?
So gonz vasteh i nit wost tuast – so denk i mia!
Bleib so vüh Trauer zruck, muas denn des scho sei?
Owa jetz is schon passiascht – des is nit fei!
I ku jetz Dei Büd nur in mein Heaschz aufnehma,
ku nur mehr in Gedanken zu Dir kehma!
Hob a netts Platzl in meine Erinnerunga fie Di g’funtn,
war heud netta, boid ma ins no richtig sechn kunnt‘n.
Beschreibungen und Ausdrücke

Bleami = kleine Blume
krad = gerade
Stoan = Stein
Kua = Kuh
Goas = Geiß
mit Hogl = mit Hagelschlag
send adiam = sind manchmal
iwa's Bleami = über die Blume
hochen = gezogen
hommb = haben
dosch und da = da und dort
Blia o'brochen = Blüten abgebrochen
worme Stroih = warme Strahl
hod di donn = hat dich dann
decht = doch
noia Ulauf = neuer Anlauf
neamb nix tuat = niemandem etwas zuleide tut
wa'n = wären
Staudn = Stauden
dei Büd = dein Bild
Heaschz = Herz
kehma = kommen
fie di = für dich
g'funtn = gefunden
heud netta = halt netter
boid ma ins = wenn wir uns
sechn = sehen
kunnt'n = könnten