Testesteron

Das Bild zum Gedicht

badezimmerwaage
Zusammenfassung
95 Testesteron

eine philosphische Betrachtung der Männerwelt
Zum Vorlesen hier klicken!

Mia Manndaleit, mia hommb’s scho schwar!
Boid krod des Testesteron nit war!
Vo Friah bis Spat – es is nit zun Lachen
güt’s nur, die Weiberleit a Freid zun Machen!

Da Oa frisst Anabolika und geht trainiern,
mecht, dass die Dianei die Muskeln gspian.
Da Onare kreid ohne Soi durch’n Iwahang,
sie steht herunt – ihr Heaschz schlog fi eam und is gonz bang.

Dia, dia wos sie gornimma richtig gspian,
dia tand U-Bahn-Surfen – do feit’s woi a wenk im Hian!
Die gwissen Dianei gfoid des – des is Schneid!
Nur boid er an Strom kimmb, des is dann nit so gscheit!

Mit’n Auto „Gummi gebn“, wia a Wüdsau fohn,
an Haufen PS, die Kisten tiafa legn, des ku nit schodn.
Und iwaroi send’s dabei – die Kidei wia a Gürtel schmoi,
durch’n enga Pullover siggst ondla s’Berg und Toi!

Boidst vaheirat bist, weaschz a wenk kringa.
Derfst die nit geh lassen – muast di owa a nit oiwei zwinga!
A diam amoi a wenk aufzoagn – des muas scho sei,
boid’s die dahoam a wenk bewundern, is des scho fei!

I hu a Maschin dahoam – i sog da, do tat’s schaugn!
i moa de tat dir a no taugn!
Des Wunderwerk is mei Bodezimmerwoog:
De geht von Null auf Hunascht unter oana Sekund – won i das sog!

Beschreibungen und Ausdrücke

Mandaleit = Männer
hommb's = haben es
schwar = schwer
boid krod = wenn nur
güt's = gilt es
da Oa = der Eine
Dianei = Mädchen
spian = spüren
da Onare = der Andere
kreid = klettert
Soi = Seil
Iwahang = Überhang (Felsen)
Heaschz = Herz
spian = spüren
feit's = fehlt es
Hian = Hirn
Schneid = Mut
Wüdsau = Wildschwein
fohn = fahren
schodn = schaden
iwaroi = überall
Kiddei = Kittel, (Mini-)Rock
wiara = wie ein
schmoi = schmal
siggst = siehst Du
weaschz = wird es
kringa = leichter
oiwei = immer
a daim = manchmal
aufzoagn = aufzeigen, angeben
taugn = gefallen
Null auf Hundascht = von Null auf 100