Weihnachtsfeier

Das Bild zum Gedicht

Lagerhaus
Zusammenfassung
241 Weihnachtsfeier
Jänner 2013

warum die Welt am 20.Dezember 2012 nicht untergegangen ist
Zum Vorlesen hier klicken!

Am 20. Dezember wor Lagerhaus die Weihnachtsfeier,
do hot a z’vüh g’suffen, der Herr Meier!
Spad in der Nocht woit a hoamzua geh,
schafft’s owa nit, ku fost nit steh.

Sei Frau geht’n suachen in da Fria,
da huckt a in da Bahnhofsresti bei an Bia,
des gonze Schimpfen nutzt nit vüh,
mit an Bsuffna is nix z‘mochen, wonn a nit wüh!

Gegen Mittag homms’n in an Taxi k’huckt,
der hod eam an Kiwi zuachidruckt,
damit a jo brav u‘gschnoit bleib
und jo nit in den noien Mercedes speib.

Sei Frau hot‘n zeascht amoi zusammeng’schissen,
nocha homms den Herrn Meier auf’n Heiboden g’schmissen,
vom Ross de Decken driwa, damit er nit dafriascht,
in sein Rausch hot der Herr Meier owa eh nix g’spiascht!

So schlofft a bis zum nexten Tog in da Fria,
dann weckt’n Frau, er muas zu die Kia,
drum is die Woid am 21. Dezember nit untagonga!
Mit’n Herrn Meier wor in sein Rausch nix u’ztafonga!

Beschreibungen und Ausdrücke

z'vüh g'suffen = zuviel getrunken
spad in da Nocht = späd in der Nacht
woit = wollte
hoamzua = heimzu
ku fost = kann fast
nit steh = nicht mehr stehen
suachen = suchen
in da Fria = in der Früh
huckt = sitzt
Bahnhofsresti = Bahnhofs-Buffet
an Bia = einem Bier
Bsuffna = Besoffenen
nit wüh = nicht will
k'huckt = gesetzt
Kiwi = Kübel
zuachidruckt = in die Hand gegeben
u'schnoid bleib = angeschnallt bleibt
noien = neuen
einispeib = hineinkotzt, bricht
hot'n zeascht = hat in zuerst
driwa = drüber
dafriascht = erfriert
owa eh nix = aber doch nichts
g'piascht = gespürt
schlofft = schläft
muas zu die Kia = muss zu den Kühen
die Woid = die Welt
nit untagonga = nicht untergegangen
nix u'ztafonga = nichts anzufangen