Ibiza-Award

Es gib an „Oscar“ in Los Angeles in den USA,
i moa, dass des der gresste Filmpreis wa!
Iwa die Medien geht des Ereignis in die gonze Wöd,
do weascht nid g’sposcht – kost gonz vüh Göd!

Da beste Film, die Schauspieler, die Regie,
s’Liacht, die Kamera, ois is wichtig kimmb ma fie,
do geht’s iwan „red carpet“ zun Fotomochen,
miassen sie aufmaschl’n und in die Kameras lochen.

An Bauch einziagen, an Kiddel lupfen,
ma siecht, wia in die PushUp’s Busen hupfen,
a jeda hofft, dass er der Preisträger weascht,
boid’s soweit is, keasch’z dazua, dass ma a wenk reascht.

Im Fernsehen is danaxt a Krimi g’laffen,
wo’s Zack, Zack, Zack a Zeidung kaffen,
Millionen durch die Gegend schupfen,
erklärn, wias den Rechnungshof donn ummilupfen!

Vo dem Film homma jo gonz vüh gleand!
Is ja wia bei oana Fernseh-Doku, wo ma aufklärt weand!
Ma soid soiche Film a in die Schulen bringa,
damit die jungen Leid an Einblick g’winga!

I find, sie soidn die Polizei nid einschoiten!
Im Gegenteil, die Branche soid si weida entfoiten!
Sie woind ja eh an Staatsvirus auf die Handy bringa
und oi Kameras u’zapfen, damit’s Erkenntnisse gwinga.

Do derfst nimma t’schnoi Auto fohn oda bled reden,
oda bei rot iwa die Kreizung geh, da dawischt’s an jeden!
Boidst b’suffen auf’d Seit gehst oder Bledsinn vazapfst,
geht’s bled aus, wennst in a raffiniaschte Videofalle tapst.

I waa fie an noien Preis – tat’n „Ibiza-Award“ nenna,
damit ma no mehr soiche Videos u’schaugn kenna,
mecht sechen, wia si die Schauspiela benehma,
die nocha zu da jährlichen Preisverteilung kemma!

Den „red carpet“ moch ma liwa blau,
sich imma an die Pioniere erinnern, find i schlau,
der Pokal soid aus Goid sei, des is g’wies,
wei des die oanzige Währung im Politleben is.

Mia kunnten des System von die Chinesen iwanemma,
donn wissat’n mia genau, wia sie die Politika benehma,
mid’n „Ibiza-Award“ kunnten’s in’s nimma so leicht bescheissen
und Moral und Ondstond oafach an Mullkiwi schmeissen.