Vergebung

Das Bild zum Gedicht

Vergebung
Zusammenfassung
270 Vergebung
Gedicht März 2014 nach einem Witz

eine kleine Geschichte mit Augenzwinkern

Bild Internet
Zum Vorlesen hier klicken!

Die Frieda geht an Beichtstuih und kniat sie nieder,
dass ihr die Sünden vergeben wean, des mechts amoi wieder.
Sie mocht a Kreizzeichen und tuat die gfoitna Händ in Schoß,
do leg der Herr Pforra an Beichtstuih inna los:

„Gott, der unser Herz erleuchtet“ er schaut, dass a guad huckt
und dass’n während da Beicht an Kreiz nix druckt:
„Soid dir die wahre Erkennnis schenken
und Du sollst jetz an Deine Sünden denken!“

Des easchte Gebot tuat ihr nit weh,
wei an den Herrgott glabbs jo eh,
des zwoate und des dritte Gebot is a nit schwar,
sie wissat nit, wos do zun Beichten waar.

Mit’n viatn hot’s gonz sicher koa Problem,
wei Vater und Mutter scho loong nimma lem,
aussa a poor Hehna hots neamb o’kragelt, die guade Soi,
drum hot’s des fünfte Gebot a gonz schnoi.

Beim seggsten owa, do is kricht,
sie vazöht an Pforra a wüde Gschicht!
Vom feschen Knecht, bein Heiboin schupfen,
wia’s siecht, wia seine Muskeln hupfen,

wia die schlechten Gedanken an Kopf in send
und die Hormone auf Wandertog gend,
wias den Burschen an Heistoi in vafiascht
und wia s’n zuachiziang prowiascht!

Da Bauer hot vo dem nia nix dafrog,
da Knecht hot’s genossen und neamb nix gsog,
Sie hofft, dass ihr da liawe Monn und da Herrgott vageben
owa es wor da beste Sex in ihrem Lebn!

„Na Frieda – Du bist jetz schon fost achtzig Johr
die Gschicht, des is jo scho fost nimma wohr!
Warum beichst die gleiche Sind denn owei wieda?
Des is schon so long her, mei liewe Frieda!“

Die Frieda hot die Händ jetz nimma gfoitn
sie hot im Gsicht gonz rote Foitn:
„I beicht die Sind hoit oiwei wieda gean
ich ku die Gschicht nit oft gnua hean!

Beschreibungen und Ausdrücke

kniat sie nieder = kniet sich nieder
des mechts amoi wieder = das möchte sie gerne einmal wieder
gfoitna Händ = gefalteten Hände
Pforra = Pfarrer
inna los = drinnen los
guad huckt = gut sitzt
easchte Gebot = erste Gebot
wei an den = weil an den
glabbs jo eh = glaubt sie ja
a nit schwar = auch nicht schwer
sie wissat nit = sie wüßte nicht
scho long nimma lem = lange nicht mehr leben
aussa a poor Hehna = außer ein paar Hühner
hot's neamb = hat sie niemanden
o'kragelt = umgebracht, ermordet
guade Soi = gute Seele
hot's des = hat sie das
schnoi = schnell erledigt'
beim seggsten = beim sechsten (Gebot)
owa = aber
do is kricht = da ist sie konzentriert
vazöht = erzählt
a wüde Gschicht = eine wilde Geschichte
bein Heiboin = beim Heuballen
Wandertog gend = auf Wandertag gehen
wias = wie sie
vafiascht = verführt
s'n zuachiziang = sie ihn zu ihr hin ziehen
prowiascht = probiert
nia nix dafrog = nie etwas erfahren
neamb nix gsog = niemanden etwas gesagt
wor nua oa = war nur ein
nimma gfoiten = nicht mehr gefaltet
rote Foitn = rote Falten
hoit oiwei wieda gean = immer wieder gerne
nit oft grua hean = nicht oft genug hören