Achtsamkeit

457 Achtsamkeit

D’Liab – es is oiwei no des wichtigste Thema,
koana vo ins ku ohne Liab durchs Leben kemma!
Muasst a wenk reimig sein, geht nid vo alloa,
owa a aktiv wean, du muasst scho woos toa.

Muasst die in die Wurzeln valiabn, nid nua in d‘Bliah,
siehst schauggst im Herbst bled drei, denk i mia,
d’Liab tat i gean mid an Duett vagleichen,
boid oana weck is, weascht die onare Stimm nid reichen.

Zeascht geht’s amoi oafoch, des is klor!
Ob d’Liab echt is, des zoang eascht durch d’Johr!
Adiam in die onare Soi eichischaugn, des find i richtig,
is do mei Plotz no reserviascht? Des waa hoid wichtig!

Boidst des G’füh host, dass s’Liacht ugeht,
wenn dei Liab vou dia in da Stuben steht,
do brauxt nix reden, is a staad’s Vasteh,
des is fie mi d’Liab und des is so schee!

Boid i mid dia auf die Berg auffigeh
und nocha gonz oben auf’n Gipfi steh,
is da Himmi vüh blauer, die Luft is so fei,
da hu i den Wunsch, es soid oiwei so sei!

Die sauwan Bachei rinnant fie ins no vüh scheena,
mia kimmb vie, dass d‘Vegei no lauda singa kenna,
dass sie d’Mangei no mehr bein Groben u’strengand
und die Äpfi nua fie ins vo die Baam ochahengand.

A bissei ochtsam sei, die Liab muas ma gwohn,
oda vielleicht amoi durch die Hoor durchifohn,
boids amoi nid so guad geht, an Orm ummatoa
und Vaständnis dafie zoag, des waa krecht wia i moa.

Des waa da Plan, so kunnt ma’s prowian,
mid die Kinda und d’Enkei a schees Leben fian,
i bi donkbor – i ku die Liab jo eascht vasteh,
seid i mit dia gemeinsam durch des Leben geh.

Zusammenfassung

457 Ochtsam
Gedicht Jänner 2022

ein Liebesgedicht

Type: Liebesgedicht

Beschreibungen und Ausdrücke

Die Liebe - es ist immer noch ein wichtiges Thema,
keiner von uns kann ohne Liebe durch das Leben kommen!
Musst ein wenig Glück haben, es geht nicht von alleine,
aber auch aktiv werden, du musst etwas dafür tun.

Musst dich in die Wurzeln verlieben, nicht nur in die Blüte,
sonst schaust du im Herbst blöd drein, denke ich mir,
die Liebe würde ich gerne mit einem Duett vergleichen,
wenn einer weg ist, wird die andere Stimme nicht reichen.

Zuerst geht es einmal einfach, das ist klar!
Ob die Liebe echt ist, das zeigen erst die Jahre!
Manchmal in die andere Seele schauen, das finde ich richtig,
ist da mein Platz noch reserviert? Das wäre halt wichtig!

Wenn du das Gefühl hast, dass das Licht angeht,
wenn deine Liebe vor dir in der Stube steht,
da brauchst du nicht zu reden, ist ein stilles Verstehen,
das ist für mich Liebe und das ist so schön!

Wenn ich mit dir auf die Berge hinaufgehe
und dann ganz oben auf dem Gipfel stehe,
ist der Himmel viel blauer, die Luft ist so fein,
da habe ich den Wunsch, es soll immer so sein!

Die sauberen Bächlein fließen für uns noch schöner,
mir kommt vor, dass die Vögel noch lauter singen können,
dass sich die Murmeltiere noch mehr beim Graben anstrengen
und die Äpfel nur für uns von den Bäumen herunterhängen.

Ein wenig achtsam sein, die Liebe muss man merken,
oder vielleicht einmal durch die Haare durchfahren,
wenn es einmal nicht so gut geht, den Arm herumlegen
und Verständnis dafür zeigen, das wäre richtig wie ich meine.

Das wäre der Plan, so könnten wir es probieren,
mit den Kindern und Enkeln ein schönes Leben führen,
ich bin dankbar - ich kann die Liebe ja erst verstehen,
seid ich mit dir gemeinsam durch das Leben gehe.